Startseite

Über mich

Fotos

Tibetanischer Götterhund

Links

Kontakt

Archiv

Gratis bloggen bei
myblog.de

Ja, wir leben noch

Upps, kein einziger Eintrag im Dezember. Deshalb hier das wesentliche in Kürze:

Speedy geht erst unter die Schreiner und dann in den Knast

Speedy hatte ja von Anfang an alle Freiheiten. Herrchen und Frauchen hatten sich zwar die Gitterbox von Ebby ausgeliehen, aber diese stand immer nur mit offener Tür im Wohnzimmer rum. Wechselweise lagen Speedy, die Katzen oder ich darin. Irgendwann hat Herrchen die Box weggeräumt, da sie nicht benötigt wurde. Nur einen Tag später hat Speedy sich am Wohnzimmerschrank vergriffen. Die Beißspuren, die bei dunklem Holz besonders gut zu sehen sind, haben Herrchen und Frauchen gar nicht begeistert. Als Speedy zwei Tage später auch noch drei Stuhlbeine angenagt hat war es mit der Geduld der Zweibeiner vorbei und die Gitterbox kam wieder ins Wohnzimmer. Nun muss Speedy in die Box, wenn Herrchen und Frauchen außer Haus sind.

Überwachungsstaat

Damit Herrchen und Frauchen wissen, was hier in Speedys Box so abgeht, wenn sie weg sind haben sie eine Webkamera installiert. Morgens bevor Herrchen aus dem Haus geht startet er eine Videokonferenz mit Frauchen und richtet die Kamera auf die Box aus. So kann Frauchen von der Arbeit genau beobachten dass Speedy sich die meiste Zeit ruhig verhält und erst kurz bevor Herrchen wieder kommt Terz macht.

Endlich Winter

Erst hat´s ein bischen geschneit, dann ein bischen mehr und dann ein bischen zu viel. Speedy war irgendwann komplett im Schnee verschwunden. Trotzdem hat es rießig Spass gemacht durch die weiße Pracht zu jagen.

Weihnachtsferien

Über Weihnachten und Silvester waren wir im Center Parc in Frankreich zusammen mit der ganzen Meute von der Hundeschule Frei Schnauze in Karlsruhe. Dort hat noch mehr Schnee gelegen als hier zuhause. Die Zweibeiner haben sich die Bäuche vollgeschlagen. Um die Kalorien wieder abzubauen waren dann lange Spaziergänge angesetzt.
6.1.11 20:00